Home arrow Verarbeitungstechnik

Verarbeitungstechnik
Bola TriGlass wird angewandt im Bereich von Glasfaser verstrkte Kunststoffe. Das drei-dimensionale Gewebe kann imprgniert werden mit diversen Harzsorten wie Polyester, Epoxy, Phenol (flammhemmend), u.a.

Bola TriGlass wird imprgniert mit einer der obengenannten Harzsorten. Das Glasfilamentgewebe absorbiert den harz durch kapillare Wirkung der Glasfden. Hierbei stellt sich das Bola TriGlass Abstandsgewebe selbstndig auf die eigene Hhe auf. So entsteht auf einfache Weise in ein Arbeitsgang ein hochsteifes und druckfestes Sandwichlaminat mit hervorragenden technischen Eigenschaften.

Die Verarbeitung von Bola TriGlass im Handlaminierverfahren geht in Schritten:

  • Berechne zuerst die total erforderliche Harzmenge. (fr kleine Produkte ist es empfehlenswert, eine zustzliche Menge des Harzes zu verwenden)
  • Verteile ca. 40% der erforderlichen Harzmasse gleichmβig ber die Oberflche der Modellform.
  • Dann wird Bola TriGlass faltenfrei in die Harzmasse in den Modellform eingelegt und angerollt mit vorzugsweise ein Rillen- oder Scheibenroller.
  • Verteile dann die restlichen Laminierharzmenge gleichmβig ber die Oberflche von dem Abstandsgewebe. Durch kapillare Wirkung der E-Glas Garnen wird das Gewebe automatisch imprgniert.
  • Dann die Oberflche mit wenig Druck anrollen: das erzeugt eine glatte Oberflche. Die letzte Rollbewegung soll entgegen die schrge Richtung der Stegfden sein. Hierdurch bekommt das Laminat seine ursprngliche eingewebte Dicke wieder.
  • Beim verarbeiten von zustzliche Deckschichten: immer Naβ-in-Naβ verarbeiten.

Bedingt durch die spezielle Gewebekonstruktion gibt es diversen Techniken fr die Anfertigung von Eckverbindungen, berlappungen oder Rundungen. Auch hierbei knnen wir Ihnen mit unsere Erfahrungen beraten.